Grenzgängerin

Auch auf die Gefahr hin, dass den Lesern schwindelig wird: Mein Blog hat schon wieder einen neuen Namen. Die Suchbewegungen der letzten Jahre spiegeln sich darin wieder – die einzige Konstante bei mir scheint zu sein, dass ich zwischen den (spirituellen) Welten hin und her diffundiere.

Aufgewachsen als Agnostikerin/Atheistin. Hungernd nach Wissen und Erfahrungen, nach dem Mysterium, nach Gott. Transzendenz gefunden in den Sternen. Musik. Intensives Gebetsleben. Und eigentlich nicht einzusortieren. Evangelische Theologie. Zwölf Jahre Pfarrerin, aber eigentlich nie richtig heimisch geworden darin. Außer in den Momenten mit offenem Himmel, in denen ich erleben durfte, dass der Segen durch mich fließt. Der Wind weht, wo er will sagt Jesus. Und der Wind schert sich nicht um Grenzen, Konfessionen,…Viele Welten durchwandert (kirchlich, theologisch…). Nun Alt-Katholisch. Werde ich da bleiben? Ich weiß es einfach nicht. Wo findet eine wie ich Heimat? Kann die Grenze Heimat sein?

 

2 Kommentare zu „Grenzgängerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s