Mut zu dem, was mir wirklich wichtig ist

Dieser Blog hatte so seine unterschiedlichen Phasen. Begonnen hat er als Tagebuch einer Gemeindepfarrerin – das ist eine gefühlte Ewigkeit her. Dann war er Tagebuch eines Umbruchs vom Pfarramt raus aus dem Pfarramt. Dann z.T. Werbemedium einer freien Theologin. Allerdings, wenn man Werbung machen will, schreibt man halt nicht mehr unbedingt über die Dinge, die einem wirklich am Herzen liegen.

Mit meiner neuen gesundheitlichen Situation verabschiede ich mich von diesem Blog als „Werbemedium“. Momentan nehme ich, wie gesagt, eh keine Aufträge an.

Ich schreibe nun wieder über die Dinge, die mir wirklich wichtig sind. Zum einen tagebuchähnlich, der eigenen Verarbeitung dienend. Zum anderen theologisch/spirituell – denn trotz allem bin und bleibe ich halt Theologin, wenn auch derzeit nicht im kirchlichen Dienst. Und auch zu manchem, was man in den Nachrichten hört, werde ich wohl wieder meinen Senf geben.

Lustigerweise war dieser Blog immer dann besonders „erfolgreich“, wenn ich mich am wenigstens darum bemüht habe, irgendein Zielpublikum zu erreichen, sondern einfach schrieb, was mir in den Sinn kam. Und so mache ich das jetzt auch wieder.

3 Kommentare zu „Mut zu dem, was mir wirklich wichtig ist

  1. Schöner Beitrag. Es freut mich zu lesen, dass du wieder zu deinen ursprünglichen Themen zurückkehren und deinen Senf abgeben willst. So habe ich dich ja auch gefunden, ich las deine Beiträge und war von deiner Offenheit und Ehrlichkeit beeindruckt. Ich dachte mir, was mag das nur für eine Frau sein, die ihr Leben so öffentlich macht und dabei so authentisch bleibt? Also, ich freue mich auf weitere spannende, informative oder nachdenkliche Beiträge von dir.

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s