Buchprojekt

Wer hier regelmäßig liest, hat gemerkt, dass ich seit Juni 2020 wieder viel mehr blogge. Es ist geplant, aus den Einträgen ab Juni 2020 ein Buch zu machen, das zwei Teile haben wird. Der erste Teil ist autobiographisch gehalten. Im zweiten Teil soll es darum gehen, wesentliche Kernthemen des christlichen (evangelischen) Glaubens auf ihre Zukunftsfähigkeit … Weiterlesen Buchprojekt

Heimliche Weisheit

Ich bin nun fast am Ende meines sehr persönlich gehaltenen Rückblicks auf meine Geschichte mit dem Glauben und in der evangelischen Kirche. Erst sehr spät habe ich gemerkt, dass es eigentlich immer derselbe Grundkonflikt war, der mich am System der verfassten Kirche zweifeln und auch leiden ließ. Nämlich der, dass ich als spät getaufte Quereinsteigerin … Weiterlesen Heimliche Weisheit

Evangelisch in 40 Jahren

In 40 Jahren werde ich 87 sein, falls es mich dann in meiner irdischen Form noch gibt. Mein Sohn Korbinian ist dann 42 und mein Mann 94 - gehen wir einmal davon aus, wir erleben es noch. Wie wird die evangelische Kirche in unseren Breitengraden dann aussehen? Vieleicht so. Kaum jemand erinnert sich noch an … Weiterlesen Evangelisch in 40 Jahren

Wie ich in Zukunft Pfarrerin sein will

Zurzeit ist noch unklar, ob der Landeskirchenrat der Wiederbeilegung meiner Ordinationsrechte überhaupt zustimmt. Ich hoffe es. Wenn es so kommt - wie will ich dann überhaupt wieder Pfarrerin sein? Ich habe gelernt. Das Lehrgeld war teuer. Aber ich bin mir jetzt darüber klar, was ich will und was ich auf gar keinen Fall noch einmal … Weiterlesen Wie ich in Zukunft Pfarrerin sein will

Vorbehaltlos wieder Pfarrerin?

Wer meinen letzten Beitrag gelesen hat, der fragt vielleicht: Wie kann man denn Pfarrerin sein wollen, ohne von seiner eigenen Kirche restlos überzeug zu sein? Wie glaubwürdig ist eine Pfarrerin, die ihre eigene Kirche als etwas "Vorübergehendes" ansieht, als eine mögliche Form unter vielen, und womöglich nicht einmal die beste? Wenn ich sehe, dass die … Weiterlesen Vorbehaltlos wieder Pfarrerin?

Noch einmal Jeremia 45

Nach meiner Entscheidung wieder Pfarrerin sein zu wollen, habe ich alles mir Mögliche in die Wege geleitet - Gespräche mit dem Dekan und der Regionalbischöfin sind geführt, eine vorläufige Dienstordnung für einen zunächst ehrenamtlichen Dienst ist erstellt und liegt in München im Landeskirchenamt zur Genehmigung. Um ehrlich zu sein, zieht sich dieser Prozess der "Wiedereingliederung" … Weiterlesen Noch einmal Jeremia 45

Wieder evangelisch

Um in die evangelische Kirche wieder eintreten zu können, musste ich zunächst ein Wiedereintrittsgespräch führen. Und zwar bei dem Pfarrer, in dessen Sprengel ich gerade wohne. Ironie des Schicksals: Das ist ausgerechnet der Dekan, der mir vier Jahre zuvor im Namen des Landeskirchenrates das Disziplinarverfahren angedroht hatte. Na toll, dachte ich. Es war mir trotzdem … Weiterlesen Wieder evangelisch

Zwei Türen – ein Himmel

Ich war wirklich hin und her gerissen. Etwa eine Woche lang, entschied ich mich fast stündlich neu. Katholisch werden! Natürlich! Folge deinem Herzen! - Evangelisch werden. Tun, was du kannst, als Pfarrerin, nicht als Laiin und Theologin zweiter Klasse! - Ja, aber die Spiritualität! Denk daran, dass du mit deiner mystischen Ader in der evangelischen … Weiterlesen Zwei Türen – ein Himmel

Briefe

Und dann ging es plötzlich Schlag auf Schlag. Eines Tages spürte ich: Ich muss unserer Regionalbischöfin schreiben. Die, die über dem Dekan meine nächsthöhere Dienstvorgesetzte war. Und bei der ich all die Jahre lang das begründete oder unbegründete Gefühl hatte, dass sie mich zum einen ziemlich im Regen stehen lassen hat und zum anderen sowieso … Weiterlesen Briefe

Oder doch katholisch werden?

Noch eine Frage bohrte in mir und ließ mich nicht los. Etwa drei Jahre vor jenem denkwürdigen 14. März 2019 war ich ja im Frust aus der evangelischen Kirche ausgetreten und kurze Zeit später in die alt-katholische Kirche eingetreten. Eigentlich hatte ich schon immer eine zutiefst "katholische" Seele gehabt. Dass ich mich mit zwanzig Jahren … Weiterlesen Oder doch katholisch werden?