Smartphones – wenn jeder nur noch ins Leere starrt

Ich überdenke gerade den Gebrauch meines Smartphones, denn ich merke, dass ich zunehmend zum „Smombie“ mutiere. Zum Smartphone-Zombie.

Gestern: Ein Bekannter läuft einen Meter an mir vorbei. Er bemerkt mich nicht. Er macht gerade ein Selfie. Die folgenden Bilder sind ziemlich schockierend. Sie zeigen, wie es aussieht, wenn man aus Fotos, die Menschen mit Smartphone zeigen, eben dieses raus retuschiert. Mein fester Vorsatz: Mein Handy bleibt jetzt öfter zuhause. Oder ich lasse mir beim nächsten Tarifwechsel die Karte in mein altes nicht internetfähiges Klapphandy montieren. Dann bin ich weiter per Telefon und SMS erreichbar. Mal sehen, ob ich das durchziehe.

Quelle: A photographer edits out our smartphones to show our strange and lonely new world

Ein Kommentar zu „Smartphones – wenn jeder nur noch ins Leere starrt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s