1. Advent

1adventAm vergangenen Sonntag durfte ich die Adventszeit mit einer freien Taufe in einer Kapelle auf einem nahegelegenen Schloss einläuten. Das Taufkind Leni verdeutlichte allein durch seine Anwesenheit das Jesuswort „Lasset die Kinder zu mir kommen, den solchen gehört das Reich Gottes“. Danach war ich noch bei der Familie zum Essen eingeladen und habe dann abends zur eigenen Erbauung eine Messe in modernerer Form besucht, nach der es zu meiner Freude noch Glühwein und Lebkuchen gab.

Sehr dankbar zündeten wir danach noch privat die erste Adventskerze an und genossen den Abend sehr geruhsam. Mal ohne Tatort. Dafür Fotoalben betrachtend.

Was ich mir für den Advent vornehme: Mehr Qualitätszeit. Mehr lesen, statt Fernsehen. Mich mental vorbereiten auf das kommende Jahr, das wieder viel Neues mit sich bringen wird.

Auch euch wünsche ich einen schönen und gesegneten Advent.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s